Welche Versicherungsformen gibt es in der Berufshaftpflicht?

Einzelobjektversicherung

je nach Gesellschaft ist es möglich, zwischen objektbezogener und projektbezogener (hierunter können mehrere Objekte aus einem Auftrag von selben Aufraggeber versichert werden) Versicherung zu unterscheiden.

Jahresversicherung

Der durchlaufenden Vertrag wird fortlaufend und flexibel an die Risikomerkmale und Honorarsummen angeglichen. Die Deckungssummen und der Versicherungsumfang kann jederzeit angepasst werden.

Excedentenversicherung

Zusatzversicherung zur Erhöhung der Versicherungssummen bei einer bestehenden Berufshaftpflichtversicherung. Diese sog. Excedentenversicherung kann als durchlaufender Jahresvertrag oder auch als Objektversicherung abgeschlossen werden.

Für den Vertragsabschluss ist es nicht notwendig, dass auch die Basisversicherung (bestehende Berufshaftpflichtversicherung) bei derselben abgeschlossen wurde.

Bauträgerversicherung

Bauträger-/Baubetreuungsgesellschaften und Generalunternehmer, die selbst keine Bauarbeiten ausführen.

Erweiterte Bauträgerversicherung

für Bauträger-/Baubetreuungsgesellschaften und Generalunternehmer, die selbst oder durch Mitarbeiter Architekten- / Ingenieurleistungen erbringen (ersetzt Berufshaftpflicht-, Bewerberbauten- und Bauträgerhaftpflichtversicherung).

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

z. B. für Sachverständige oder D&O

zur Absicherung von Ansprüchen gegen Personen in Schlüsselpositionen. Bsp. im Rahmen von Due Dilligence.

 

>>> Hier geht es zur Anfrage <<<