Häufige Schadensursachen

Gespeichert von Sascha Kopotsch am Fr., 17.04.2020 - 21:45

In der Praxis werden Ingenieure und Architekten häufig durch folgende Mängel und Fehler in Regress genommen:

Planungsfehler

  • Fehlerhafte oder lückenhafte Planung oder Konstruktion
  • Nichtberücksichtigen wirtschaftlicher Voraussetzungen oder vorhandener baulicher Gegebenheiten
  • Verstoß gegen anerkannte Regeln der Technik
  • Nichteinschalten von Sonderfachleuten
  • Nicht dauerhaft genehmigungsfähige Planung
  • Geänderte Pläne/Zeichnungen werden nicht weitergeleitet

Termin- und Kostenüberschreitung

  • Unterschätzung von Baugrundverhältnissen, die in Folge zu zeitaufwendigen und kostenintensiven Anpassungen führen
  • Aufstellen und Überwachung eines Zeitplans wird vernachlässigt

Beratungs- und Aufklärungsfehler

  • Unzureichende Information über Finanzierungen, Fördergelder und notwendige Versicherungen
  • Fehlende Beratung bei der Auswahl von ausführenden Firmen
  • Unzureichende Bauüberwachung der ausführenden Firmen
  • Fehlende Information über notwendige Umplanungen
  • Nichterkennen abzusehender Kostenüberschreitung bzw. unterlassene Information an Auftraggeber

Schadengruppen

  • Zu den häufigsten Schadengruppen gehören Feuer, Schäden an bereits bestehenden, umliegenden Bauten, Wasser/Feuchtigkeit sowie Setzungen/Schiefstellungen
  • Die jährlichen Aufwendungen für Bauschäden belaufen sich allein in Deutschland auf ca. 8 Milliarden €