News I: Auf Intiative des BDIA werden Beiträge in Berufshaftpflicht verändert

Der BDIA hat vor einiger Zeit sein Rahmenabkommen für Berufshaftpflicht mit dem HDI, vormals Gerling, gekündigt. In diesem Zusammenhang fällt die Gestaltung der günstigsten, ja an dieser Stelle darf man den Superlativ bemühen, Berufshaftpflicht für Innenarchitekten weg.

Worin dieses Ansinnen wurzelt, ist nicht nachvollziehbar, da ein Verband ja stets bemüht sein sollte, für seine Mitglieder sinnvolle Lösung zu beschaffen. Wir nehmen an, dass dies zum Vorteil weiterer geschlossener Rahmenverträge mit Versicherern wie VHV oder Allianz erfolgt ist. Allerdings mit dem Ergebnis, dass bei diesen Rahmenvertragspartnern höhere Beiträge als im ehemaligen HDI-/ Gerling-Abkommen verlangt werden. In vorbezeichnetem Zusammenhang wird der niedrigste Einstiegsbeitrag für Kleinbüros Stand 02.2016 um 50% steigen.

Für bis zum 30.03.2016 bei uns von BDIA-Mitgiedern abgeschlossene Berufshaftpflichtverträge können wir die alten Beiträge noch für weitere drei Jahre sichern.

News II: Part GmbB

Mit der Rechtsform der Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (kurz PartGmbB) können alle Gesellschafter ihre Haftung für Schäden aus der Berufsausübung begrenzen.

In einer normalen Partnerschaft haften die Gesellschafter auch für Ansprüche aus Fällen, bei denen sie nicht selbst sondern ein Partner mit der Aufragsbearbeitung befasst war und zwar unbegrenzt.
Hier ist Haftung aus gesamtschuldnerischen Verhältnissen analog der Haftung bei einer GbR.

Die Gesellschafter einer PartGmbB haften nur für Ansprüche aus der selbst übernommen Auftragsbearbeitung, 
die nicht handelnden Partner können die Haftung auf das Gesellschaftsvermögen beschränken. 

Die Haftungsbegrenzung wirkt nur auf Ansprüche der beruflichen Tätigkeit, die Haftung für die betrieblichen Risiken, Mieten, Kredite und Abgaben bleibt davon unberührt.
 
Voraussetzungen für die Haftungsbegrenzung einer Partnerschaftsgesellschaft mbB

1. Die Bezeichnung mbB oder mit beschränkter Berufshaftung muss in die Firmenbezeichnung aufgenommen werden.
Es muss die Bezeichnung der Architekten- oder Ingenieurgesellschaft mbB in das Partnerschaftstregister eingetragen werden.

Gemäß § 8 Abs. a PartGG darf der Name der Partnerschaft mit dem Zusatz Part oder PartG verwendet werden 

Beispiele für zulässige Architekten Partnerschaftsgesellschaften mbB:

News III: Geänderte Konditionen für BDB-Mitglieder ab 03.2016

In den für BDB-Mitglieder geschlossenen Berufshaftpflicht-Rahmenabkommen werden sich im Laufe des Jahres 2016 die Konditionen ändern. Stand 02.2016 wird der HDI seine Beiträge zum Teil sehr drastisch anpassen müssen. Damit fällt eine der bislang günstigsten Gestaltungsmöglichkeiten für Neuabschlüsse der Berufshaftpflicht weg. Bestandverträge bleiben nach Angaben des Konzernes erst einmal unberührt.

Die vorrangig von der VHV und der Unita angebotenen Rahmenkonzepte sind teilweise teuerer als die bislang gelten Konditionen, die spätestens zu 03.2016 auslaufen werden.

Wir haben uns entschieden, außerhalb der bestehenden Rahmenverträge Konditionen für BDB-Mitglieder zur Verfügung zu stellen. Die Beiträge für Kleinbüros bleiben weiterhin niedrig. Die Anhaltskonditionen finden Sie auf unseren Webseiten, gerne geben wir Ihnen auch telefonisch präzise Auskünfte (Tel.: 0201-268890).

 

Günstige Beiträge für die Berufshaftpflicht von Architekten finden Sie hier.

Stand 02.2016

Ältere News: Neuer BDB-Tarif zum 01.01.2015

Für BDB-Mitglieder wurden die Tarife und die Bedingungen zum 01.07.2012 verbessert.

Bsp. Kleinbürotarif:

Deckungssummen 3.000.000.- € für Personen- und 500.000.- € für sonstige Schäden, SB 2.500.- €

Berechnungsbeispiele für Honorarumsatz 50.000.-€

Architekt/Bauing. Jahresnettobeitrag ab 991,44 €
Statiker Jahresnettobeitrag ab 694,00 €
Sachverständiger Jahresnettobeitrag ab 446,15 €

Ältere News: Honorarrechtsschutz Vertragsrechtsschutz

Wir bieten ergänzend zur der in der Berufshaftpflicht für Architekten mitversicherten aktiven Honorarklage den optionalen Einschluss eines Honorar- und Vertragsrechtsschutzes an.

Berechnungsbeispiele:

Deckungssumme: 250.000.-€    SB 1.000.-€

Nettohonorar/ Jahresnettobeitrag

Ältere News: Neue Beiträge ab 2015 für Innenarchitekten / BDIA

Die Konditionen für BDIA-Mitglieder (Existenzgründer und Kleinbüros) wurden angepasst.

Beispiel
Berufshaftpflicht Innenarchitekt/-in
Kleinbüro Deckungssummen 3.000.000.- € für Personen- und 500.000.- € für sonstige Schäden, SB 2.500.- €
Jahresnettobeitrag ab 446,15 € bei 50.000.-€ Jahresnettohonorar

Einschuss Honorarrechtsschutz möglich.

Ältere News: Berufshaftpflicht für Landschaftsarchitekten

Nach Auswertung der Schadensquoten und Schadenssummenzahlungen konnte der Berufshaftpflichttarif für Landschaftsplaner erneut (zuletzt 2012) verbessert werden.

Berechnungsbeispiel (Stand 01.01.2015)
Versicherte Tätigkeit: Landschaftarchitekt, Landschaftplaner, Erstellung von Umweltverträglichkeitsstudien, einschl. Sachverständiger im Garten- und Landschaftsbau

Deckungssumme 3.000.000.- € für Personen- und 300.000.- € für sonstige Schäden, SB 2.500.- €

Jahresnettohonorar Jahresnettobeitrag ab
30.000.- € 473,85 €

 

Deckungssummen 3.000.000.- € für Personen- und 1.000.000.- € für sonstige Schäden, SB 2. 500.- €

Jahresnettohonorar Jahresnettobeitrag ab
110.000.- € 1.371,25 € (für Mitglieder IngKammer ab 1.097.- €)

 

Ältere News: Sachverständige im BVS

Der Kleinbürotarif für Sachverständige im BVS wurde zum 01.01.2015 geändert

Berufshaftpflicht für Sachverständige
Deckungssumme 3.000.000.- € für Personen- und 500.000.- € für sonstige Schäden, SB 2.500.- €

Jahresnettohonorar Jahresnettobeitrag ab
50.000.- € 446,15 €
80.000.- € 670,68 €
115.000.- € 802,22 €

Gleichsam werden die Bedingungen entsprechend der jüngsten Rechtsprechung angepasst. Fordern Sie ihr Angebot an.

Ältere News: Landschaftsarchitekten können sich in den meisten Fällen günstiger versichern

18.10.2011 In einigen Branchenzeitschriften und Verbandsinformationen (bsp. BDLA) wurde von drastischen Erhöhungen in der Berufshaftpflicht berichtet. Bisher ist jedoch nur ein konkreter Anbieter bekannt, bei dem es zu erheblichen Beitragserhöhungen kommt, selbst Verbandstarife dürften von den Sanierungsmaßnahmen nicht verschont bleiben. Wir werden keinen unserer Tarife anpassen.

I. d. r. können versierte Makler bei anderen Versicherern Übernahmeangebote zu Altkonditionen (also Preis vor Anpassung) aushandeln. Ob das zielführend ist, darf grundsätzlich bezweifelt werden. 

In nahezu allen Fällen konnten wir bislang diese Übernahmeangebote unterbieten.

Berechnungsbeipiele Berufshaftpflicht Landschaftsarchitekt

 

Jahresnettohonorar

Jahresprämie, netto

30.000.-€

ab 473,85 €

50.000.-€

ab 619,65 €

200.000.-€

ab 1885,68 €

500.000.-€

ab 3302,37 €

Berechnungsgrundlage Deckungssummen: 3.000.000.-€ für Personen-, 300.000.-€ für sonstige Schäden SB 2500.-€

Ältere News: Deckungskonzept für Beamte und Angestellte von Kammern, Bauämtern und Kommunen

Amtshaftpflicht, Haftpflicht für Angestellte ö.D. / Kommunen

Absicherung der Haftung aus verwaltender Tätigkeit und/ oder Absicherung der Haftung aus technischer Tätigkeit möglich.

Einschluss in Privathaftpflicht ab 8,10 € oder separater Vertrag ab 34,60 € p.a. zzgl. Versicherungssteuer

Weitere Informationen

Inhalt abgleichen